Tagesgeld versus Sparbuch

Schaut man sich die Statistiken der Banken an, dann erkennt man schon auf den ersten Blick, dass das Tagesgeld dem Sparbuch inzwischen erfolgreich den Rang ablaufen konnte. Für manchen Menschen mag das etwas kurios anmuten, da es sich doch in beiden Fällen um sichere Formen der Geldanlage mit einer zugesicherten täglichen Verfügbarkeit handelt.

Die Unterschiede liegen im Nutzungskomfort der Tagesgeld Konten, mit dem das traditionelle Sparbuch einfach nicht mithalten kann. Das Tagesgeld kann online verwaltet werden, was beim Sparbuch nicht möglich ist. Dort ist man an die Öffnungszeiten der Bank gebunden, von der das Sparbuch ausgestellt worden ist, wenn man Verfügungen über sein Guthaben treffen möchte. Auch Einzahlungen sind hier nicht so einfach möglich, wie das bei einem Konto zum Tagesgeld angeboten wird.

Zur Beliebtheit der Tagesgeld Konten trägt auch bei, dass sie bei immer mehr Angeboten mit einem Girokonto gekoppelt werden. Unter bestimmten Voraussetzungen bekommt man dann beide Konten kostenlos und kann sich die eingesparten Gebühren für die Kontoführung als zusätzliche Rendite in die Tasche stecken. Umbuchungen zwischen den beiden Konten sind jederzeit möglich, so dass man auch im Ausland über sein Guthaben im Tagesgeld verfügen kann. Das ist ein Vorteil, den einem kein Sparbuch bieten kann.

Doch die Kombination Tagesgeld und Girokonto ist noch mit weiteren Vorteilen verbunden. Ein ordentliches Guthaben im Tagesgeld sorgt dafür, dass man zu seinem Girokonto auch eine Kreditkarte mit zeitlich verzögerter Abrechnung bekommen kann. Sie kann dann auch über das Guthaben auf dem Girokonto hinaus bis zu einer Höhe belastet werden, die über die Einlage im Tagesgeld gedeckt werden kann.

Im Fazit bedeutet das, dass man sich mit der Koppelung aus Girokonto und Tagesgeld den größtmöglichen wirtschaftlichen Spielraum sichern kann, der heute überhaupt möglich ist, ohne dafür einen Kredit in Anspruch nehmen zu können. Und nicht zuletzt gewinnt das Tagesgeld den Vergleich mit dem Sparbuch auch deshalb, weil es eine höhere Verzinsung zu bieten hat.

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Kommentare und Pings sind zur Zeit geschlossen.