Tagesgeld – für viele Zwecke gut geeignet

Die Wirtschaft befindet sich seit einigen Monaten im Aufschwung, auch wenn dieser durch die Ereignisse in Japan einen kleinen Dämpfer bekommen könnte. Das bedeutet, dass auch das Angebot an Arbeitsplätzen steigt und viele Menschen für den Job umziehen müssen. Dabei kommt meistens auch die Frage der Kaution für eine neue Wohnung auf den Tisch. Traditionell wird dabei auf ein Kautionssparbuch gesetzt, das aber leider nur einen sehr mageren Zinsertrag bringt. Als Alternative werden neuerdings auch spezielle Versicherungen angeboten.

Einige Schlauberger sind inzwischen dahinter gekommen, dass sich auch ein Tagesgeld Konto zum Hinterlegen der Kaution eignet. Das ist möglich, indem zwischen Mieter und Vermieter eine Vereinbarung getroffen wird. Der Mieter zahlt die Kaution an den Vermieter und der Vermieter legt zu Gunsten des Mieters ein Tagesgeld Konto an. Das bringt eine deutlich höhere Rendite als das Sparbuch. Bei der Suche nach einem geeigneten Anbieter sollte man jedoch darauf achten, dass es sich um jemanden handelt, der sich bei den angebotenen Zinsen für das Tagesgeld bereits längerfristig bei einem Vergleich auf den vorderen Plätzen befindet. Hier haben sich einige Anbieter bereits einen guten Namen machen können.

Die Prüfung der Anlagensicherheit tritt hier ein wenig in den Hintergrund. Die im Tagesgeld anzulegende Kaution ist mit Ausnahme einiger größerer Gewerbeobjekte kaum in dem Rahmen, der von der Summe die Sicherheiten der ausländischen Banken im europäischen Wirtschaftsraum überschreiten würde. Doch hier sollte ein anderer Aspekt Beachtung finden. Das Tagesgeld sollte möglichst in Euro und nicht in einer Fremdwährung angelegt werden. Bei der Anlage in Euro kann man sich darauf verlassen, dass man die Rendite aus dem Tagesgeld nach dem Abzug der Abgeltungssteuer nebst Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag auch wirklich bekommt und sie nicht einem sich während der Laufzeit ungünstig verändernden Wechselkurs zum Opfer fällt.

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Kommentare und Pings sind zur Zeit geschlossen.