Kredite – Welche Trends sind zu erwarten?

Die Zinsen für Kredite werden von verschiedenen Faktoren beeinflusst, die nicht nur im eigenen Land entstehen. In Deutschland stellt sich aber derzeit eine ganz besondere Situation dar, die unter anderem auch den Folgen der Katastrophe in Japan geschuldet ist. So hat die Bundesregierung inzwischen bekundet, dass der Ausstieg aus der Atomenergie doch eher stattfinden wird, wie es im Herbst 2010 beschlossen worden ist.

Das führt zu einem hohen Finanzierungsbedarf bei den Energieunternehmen, die auf diese Situation noch gar nicht vorbereitet sind. Sie werden in den nächsten Jahren Kredite in Milliardenhöhe benötigen, um die notwendigen Infrastrukturen für einen Ausbau der Nutzung von erneuerbaren Energien schaffen zu können. Dazu gehören beispielsweise die Hochspannungsleitungen, um den im Norden erzeugten Strom aus Windkraftanlagen in die Ballungszentren bringen zu können. Auch bei der Nutzung der Wasserkraft sind große Investitionen notwendig.

Diese Summen können von den Energieunternehmen nicht aus eigenen Mitteln aufgebracht werden, so dass die Nachfrage nach gewerblichen Krediten in großen Dimensionen stark ansteigen wird. Das verknappt auch die Mittel, die für private Kredite zur Verfügung gestellt werden können. Es ist also davon auszugehen, dass die Zinsen für Kredite mittelfristig stark ansteigen werden, denn der Bundesregierung ist es auf Grund der in Folge der Krise noch immer stark angespannten Haushaltslage auch nicht möglich, in Größenordnungen mit Fördermitteln für die Energieunternehmen eingreifen zu können.

Von der Europäischen Union wird es zwar Unterstützungen geben, aber auch hier ist der Handlungsspielraum begrenzt, weil die Budgets durch die Unterstützung wirtschaftlich angeschlagener Länder wie Irland, Portugal und Griechenland stark dezimiert wurden und werden. Letztlich werden es also die Banken sein, die bei der Finanzierung der Infrastrukturen für die erneuerbaren Energien mit Hilfe der Kredite in die Bresche springen müssen. Als Alternative bleiben den Energieunternehmen lediglich Kapitalmarktemissionen, über die sie die Gelder von privaten Investoren bekommen können.

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Kommentare und Pings sind zur Zeit geschlossen.