Der Dispokredit ist teurer als ein Kleinkredit

Dass die Zinsen für Dispositionskredite im Durchschnitt viel zu hoch sind, ist den meisten Verbrauchern – auch aufgrund der Kritik von Verbraucherschützern – hinreichend bekannt. Mitte des Jahres 2011 lagen die Zinsen, die bei Inanspruchnahme des Dispos zu zahlen waren, im Durchschnitt immerhin bei stattlichen 11,37 Prozent. Dennoch halten die hohen Dispozinsen die meisten Verbraucher nicht davon ab, ihren Dispositionskredit regelmäßig in Anspruch zu nehmen. Der Dispo an sich ist auch eine feine Sache. Damit können kurzfristige Liquiditätsengpässe überbrückt werden. Einmal eingerichtet kann man über den Dispo nach Belieben verfügen. Sodass sich bei unerwarteten Kosten, die zum Beispiel durch die Reparatur des Autos oder die Anzahlung einer gebuchten Reise entstehen können, der Dispo bestens eignet, wenn das Guthaben auf dem Konto aktuell nicht ausreicht. Wenn es dann gelingt, den Dispo in den kommenden drei oder vier Monaten wieder auszugleichen, macht man als Verbraucher nichts falsch.

Wenn der Dispo wie ein Guthaben betrachtet wird

Nicht wenige Verbraucher machen jedoch den Fehler, dass sie den Dispositionskredit ständig in Anspruch nehmen. Wird er bis zum Limit ausgeschöpft, gelingt es nur den wenigsten Menschen, den Dispo vollständig auszugleichen. In der Folge leben sie dann dauerhaft im Soll und zahlen einmal im Vierteljahr ordentlich Zinsen. Manch einem fällt das nicht einmal auf, weil das Konto ohnehin ständig im Minus ist.

Der aufmerksame Verbraucher sollte allerdings gegensteuern. Wem es nicht gelingt, den Dispo mit den monatlichen Einnahmen auf absehbare Zeit auszugleichen, der sollte einen Kleinkredit aufnehmen, um den Dispo damit abzulösen.

Aber auch sonst kann ein Kleinkredit die Alternative zur Inanspruchnahme des Dispos sein. Wer sich eine Waschmaschine, einen Kühlschrank oder einen Fernseher kauft, sollte nicht den Dispo dafür nutzen, sondern einen Kleinkredit zu günstigen Konditionen aufnehmen, der in monatlichen Raten getilgt wird. Bei Krediten unter 1.000 Euro ist eine kurze Laufzeit von 12 Monaten in der Regel ausreichend. Solche kurz laufenden Kleinkredite kann man aktuell zu Zinsen von unter 4 Prozent bekommen. Kein Vergleich mit dem teuren Dispo. Hinzukommt, dass ein Kleinkredit innerhalb einer bestimmten Frist abgezahlt ist, während manche am überzogenen Dispo dauerhaft Zinsen zahlen.

Einen günstigen Kleinkredit über den Kreditvergleich finden

Bevor vorschnell bei bestimmten Anschaffungen der Dispo genutzt wird, sollte besser ein Kreditvergleich angestellt und ein günstiger Kleinkredit beantragt werden. Auf diese Art und Weise kann wirklich viel Geld gespart werden.

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Kommentare und Pings sind zur Zeit geschlossen.