Bank verweigert Kredit – Was nun?

Wenn einem heute von der Hausbank die Zusage für einen beantragten Kredit verweigert wird, dann bedeutet das noch lange nicht, dass man auf seine geplante Investition verzichten muss. Es gibt eine ganze Reihe von anderen Möglichkeiten, sich günstige Kredite beschaffen zu können. Und dazu gehören schon lange nicht mehr nur die Sofortkredite, die man auch bei kulanteren ausländischen Banken beantragen kann.

Eine gangbare Alternative stellen die Kredite aus privater Hand dar. Doch woher bekommt man sie, wenn man nicht das Glück hat, reiche Verwandte oder Freunde zu haben, die einem das benötigte Geld leihen könnten? Im Internet sind dazu mittlerweile einige große Plattformen entstanden, auf denen sich die Interessenten für einen Kredit und die potentiellen Investoren zusammen finden können. Dort werden die Zinsen für die Kredite auf zwei verschiedenen Wegen gebildet. Entweder werden sie vom Kreditinteressenten so lange in steigender Höhe angeboten, bis ein Investor darauf „anspringt“ oder sie werden im Wege einer Rückwärtsauktion gebildet, bei denen die Investoren sich mit den Zinsen für die Kredite gegenseitig unterbieten können, wenn sie eines der vorgestellten Projekte besonders interessiert. Einen rechtssicheren Vertrag bekommt man in jedem Fall, denn diese Kredite werden über eine kooperierende Bank abgewickelt, die für den Kreditvertrag eine kleine Aufwandspauschale bekommt.

Eine weitere Alternative zum Kredit von der Bank findet sich in den Versicherungsunterlagen. Viele Menschen haben in den 80er und 90er Jahren des 20. Jahrhunderts Kapital bildende Lebensversicherungen abgeschlossen, für es keine Zertifizierung für die staatliche Förderung im Rahmen der privaten Altersvorsorge gibt. Die Guthaben in solchen Verträgen können mit einem Kredit beliehen werden. Im Branchenslogan werden diese Kredite als Policendarlehen bezeichnet. Sie bieten für den Kunden Vorteile dadurch, dass die Rückführung in verschiedenen Varianten erfolgen kann. Die Palette reicht von einer entsprechenden Erhöhung der Beiträge über die verbleibende Laufzeit bis hin zur Verrechnung der Kredite mit den zu erwartenden Ablaufleistungen.

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Kommentare und Pings sind zur Zeit geschlossen.