Festgeld – in der aktuellen Situation eine gute Wahl

Der Blick auf die Newsticker sorgt derzeit für große Unruhe unter den Anlegern. Betroffen sind vor allem die Menschen, die ihr Vermögen in Aktien geparkt oder in große Fonds investiert haben. Die Angst vor massiven Einbrüchen der Kurswerte geht um und das inzwischen auch unter den deutschen Anlegern. Erste Unternehmen in Deutschland haben ihre Produktion stoppen müssen, weil der Nachschub von Bauteilen aus Japan fehlt. Betroffen war als erstes deutsches Unternehmen ein Automobilbauer aus Eisenach, der am 18. März 2011 den Produktionsstopp verkündete.

Deshalb suchen die Anleger nach anderen Möglichkeiten, bei denen sie gute und vor allem sichere Renditen bekommen können. Bei einem aktuellen Festgeld Vergleich bietet sich selbiges als Ausweg regelrecht an. Je nach Laufzeit und Anlagehöhe sind bei einigen Anbietern vier und mehr Prozent pro Jahr erzielbar.

Festgeld bedeutet an sich, dass man sich für einen konkret vereinbarten Zeitraum binden muss, für den auch die Zinsen garantiert werden. Das schreckt manchen Anleger ab, weil er schnell auf Veränderungen am Finanzmarkt reagieren möchte. Diese Sorge ist unbegründet, denn unter den modernen Angeboten zum Festgeld finden sich auch Offerten, bei denen man seine Anlage jederzeit wieder auflösen kann. Dabei büßt man seine Zinsen aber nicht gänzlich ein. In einem solchen Vertrag ist eine Klausel enthalten, nach der bei einer vorzeitigen Auflösung nicht die Zinsen für Festgeld, sondern für den absolvierten Teil der vereinbarten Laufzeit die Zinsen für Tagesgeld gezahlt werden.

Viele dieser Anbieter solcher Verträge zum Festgeld stammen allerdings aus dem Ausland. Zumeist sind es luxemburgische Banken. Hier sollte man sich genau informieren, welche Sicherheiten für die Anlagen gewährt werden. Im Moment gibt es auf dem globalen Finanzmarkt zwar keine Anzeichen für Bankenzusammenbrüche, aber wie lautet doch ein schönes altes deutsches Sprichwort? –„Vorsicht ist besser als Nachsicht“ Und das sollte man beim Umgang mit seinem Vermögen immer beachten.

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Kommentare und Pings sind zur Zeit geschlossen.