Festgeld Vergleich

Beste Festgeldzinsen online vergleichen mit dem Festgeld Zinsvergleich

Unser Vergleich der besten Festgeldzinsen berücksichtigt den anzulegenden Betrag in Euro sowie die gewünschte Anlagedauer, von wahlweise 1 Monat bis hin zu 60 Monaten:

Was Sie über das Festgeld wissen sollten

Genau wie das Tagesgeld gehört auch das Festgeld zu den einfachen Formen der Geldanlage, bei denen Sie kein spekulatives Risiko eingehen müssen. Im Interesse der Sicherheit Ihrer Anlage ist es nur wichtig, dass Sie bei einem Zinsvergleich genau auf die prozentuale Höhe der Einlagensicherung achten. Bei Banken mit rechtlichem Hauptsitz in Deutschland ist das nicht nötig, denn hier sorgen der Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes der deutschen Banken und der der Genossenschaftsbanken und Sparkassen dafür, dass Sie die Sicherheit Ihrer Anlage in voller Höhe gewährleistet bekommen.

Bei einem Zinsvergleich für das Festgeld sollten Sie wissen, dass es neben guten Festgeldzinsen noch andere Vorteile mitzunehmen gibt. Zu einem solchen Anlagekonto wird häufig auch gleich ein kostenloses Girokonto mit angeboten. So bekommen Sie alle Leistungen aus einer Hand und können sich die Gebühren sparen, die Sie vielleicht für Ihr bisheriges Girokonto noch jeden Monat bezahlen müssen.

Festgeldzinsen werden immer über die gesamte vereinbarte Laufzeit hinweg garantiert. Im Normalfall ist eine vorzeitige Auflösung der Anlage nicht möglich. Einige Anbieter sind aber so kulant, dass sie im Falle der Notwendigkeit statt der vereinbarten Festgeldzinsen für die bereits absolvierte Laufzeit die Tagesgeldzinsen zum Ansatz bringen.

Auf die Festgeldzinsen wird bei deutschen Kunden Abgeltungssteuer abgeführt. Sie liegt derzeit nicht nur für die Einnahmen aus dem Festgeld sondern für die Rendite aus jeder Kapitalanlage bei 25 Prozent zuzüglich Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer. Mit der darüber erteilten Bescheinigung der Bank ist auch eine Verrechnung zum persönlichen Einkommenssteuersatz möglich. Das lohnt sich aber nur dann, wenn er niedriger als 25 Prozent ist.